logo anette fey

Termine

Vortragsreihe

Übergänge im Alter

Wenn WIR älter werden

Dienstag: 27.09.22, 17.00 – 18.30 Uhr

In den Räumen von Anette Fey, Bremer Str. 29, 21244 Buchholz


Die hohe Lebenserwartung der heute älter werdenden Menschen schenkt Ihnen eine Lebensphase, die neue Freiheiten eröffnet. Diese Freiheit ermöglicht eine selbstbestimmte Lebensgestaltung und ist oft mit Verantwortungsgefühl für die jüngeren Generationen und gesellschaftlichen, ökologischen und zukunftsrelevanten Themen verbunden.
Aber Altern ist auch fragil. Durch Mobilitätsverlust, plötzliche Erfahrungen von Abhängigkeit und finanzielle Nöte werden Einschränkungen spürbar, die als Verlust von Freiheit erlebt werden. Die Auseinandersetzung mit der Gestaltungsfreiheit und Gestaltungsbegrenzung berührt also beinahe alle Themen des Älterwerdens.
Der Vortrag soll dazu anregen, sein eigenes Alter(n)sbild zu reflektieren und vermittelt Strategien, das eigene Altern sowie den Altersprozess von Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen zu gestalten.
Dieser Vortrag wird durchgeführt von Anette Fey (Im Rahmen des Angebotes: Zweite BlüteZeit)

Anmeldung erbeten bis 1 Woche vor dem Vortragstermin bei
Anette Fey | Tel: 04105-555441 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Es wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 5,00 € erhoben.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Vortragsreihe

Nach mir die Sintflut-


der ungeklärte Erbfall

Donnerstag: 22.09.22, 17.00 – 18.30 Uhr

In den Räumen von Anette Fey, Bremer Str. 29, 21244 Buchholz

 

Manche Menschen denken, mit der gesetzlichen Erbfolge oder mündlichen Versprechen sei nach ihrem Tod alles geregelt und hinterlassen deshalb kein Testament. Für mögliche Erben aber auch Dritte wie Vermieter, Gläubiger usw. tauchen somit viele Fragen auf.
Wie verhält man sich nun richtig? Welche Verträge laufen auch nach dem Tod weiter? Das Bestattungsinstitut erwartet die Unterzeichnung eines teuren 
Bestattungsvertrages, ich erbe aber vielleicht nur Schulden. „Tante Klara“ hat mir mündlich eine wertvolle Kette versprochen, sonst sind aber nur Schulden da. Gläubiger wollen bei mir Schulden eintreiben. Wie ist eine Erbausschlagung möglich? Mein verstorbener Mieter hat möglicherweise keine Erben, ich möchte aber möglichst schnell die Wohnung wieder vermieten.
Diese und viele weitere Fragen erörtert der Nachlasspfleger und Testamentsvollstrecker Michael Schnelle anhand von Praxisfällen und gesetzlicher Grundlagen.

Anmeldung erbeten bis 1 Woche vor dem Vortragstermin bei
Anette Fey | Tel: 04105-555441 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Es wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 5,00 € erhoben.